Adresse des Dokuments: http://www.isfbb.de/Ausstellung-Shalom-Forth_index33.htm.htm
Titel des Dokuments: Ausstellung Shalom Forth
 

Ausstellung "Shalom Forth"

Anläßlich des 75. Jahrestages der Verkündung der Nürnberger Rassegesetze wurde am 19. September 2010 die Ausstellung "Shalom Forth" in der Synagoge Ermreuth eröffnet. Die Ausstellung zeigt erstmalig Dokumente zur 350jährigen Geschichte der jüdischen Kultusgemeinde des Ortes. Längst vergessene Bauten wie die Synagoge, die Mikwa und die jüdische Schule erinnern an das nachbarschaftliche Zusammenleben christlicher und jüdischer Bewohner und den wirtschaftlichen Aufschwung des Dorfes vor der nationalsozialistischen Diktatur.

Ort: Synagoge Ermreuth, Wagnergasse 8, Ermreuth
Öffnungszeiten bis 30. November 2010: Sonntags jeweils 15-17 Uhr,
für Gruppen jederzeit nach Voranmeldung unter 0911 / 54 055 934.

Die Wander-Ausstellung kann von Einrichtungen (Schulen, Vereine usw.) gebucht werden. Die Ausstellung besteht aus 13 Tafeln DIN A 0, die auf rollbaren Zeltplanen gedruckt und somit einfach transportierbar sind.

Die Ausstellung wurde von Frau Dr. Martina Switalski und der Interssengruppe jüdische Geschichte in Forth erstellt und durch das Projekt Tacheles gefördert.

Die 13 Tafeln im Einzelnen

Durch Anklicken der einzelnen Tafeln können Sie die Tafeln anschauen.